Tag 16 – Turtle Rock

Gestern Abend haben wir uns spontan noch dazu entschlossen in einem Ger-Camp zu schlafen, um morgens keine Zeit mit dem Abbauen der Zelte zu verschwenden. In den Jurten gab es sogar einen kleinen Holzofen und für jeden ein eigenes Bett! Auch wenn man lediglich auf einer sehr schmalen „Matratze“ liegen musste, freuten sich alle über den Komfort eines warmen Schlafplatzes. Simons Geburtstag feierten wir natürlich auch pünktlich um Mitternacht mongolischer Zeit.

Am Morgen nahmen wir um 8 Uhr den Bus zum Turtle Rock, ein wahnsinnig großes Steingebilde in Form einer Schildkröte. Es wurde Zeit Abschied von unserem lieb gewonnenem Fahrtenhund zu nehmen, wobei so manche Träne vergossen wurde.
Am Turtle Rock angekommen siedelten wir uns erneut in einem Ger-Camp ein und wurden bald von einem Trupp Mongolen auf ein Stück frisch geschmortes Ziegenbein eingeladen. Am Nachmittag erkundeten die Pfadis das Innere des Turtle Rocks, während die Leiter das Tal erforschten und einen buddhistischen Tempel besuchten.

Am Abend gab es ein besonderes Programm für die Pfadis. Gemeinsam sprachen sie über besondere Momente der Fahrt, führten sich mit verbundenen Augen über Steine und Hänge, bauten eine Mini-Schildkröte aus Felsbrocken und legten anschließend ihr Pfadfinderversprechen in den Höhen des Turtle Rocks ab. Bei wunderschönem Ausblick schmetterten wir danach ein Gut Pfad durch das Tal! Später aßen wir unsere wohl letzte Portion Reis mit Lammfleisch im Ger-Camp und legte uns bald daraufhin schlafen.
Morgen früh geht es wieder zurück nach Ulaanbaatar.

3 Gedanken zu „Tag 16 – Turtle Rock

  1. Liebe Pfadis,

    nach so vielen Outdoor-Erlebnissen wünschen wir Euch noch einen schönen und erholsamen Aufenthalt zurück in der Zivilisation (Ulaanbaatar).

    Viele Grüße

    Heidi u. Kay

  2. Liebe Pfadis,
    ich habe mit großer Freude Eure Texte und Bilder gesehen. Keine Frage, dass dies ein unvergessliches Erlebnis für Euch alle ist.
    Kommt gesund heim!
    Heinz-Gerd Vinken

  3. Liebe Pfadis,

    Auch ich habe mit großer Freude euere Nachrichten gelesen und die coole Bilder angeschaut . Ein richtiges Abenteuer und einzigartiges Erlebnis .

    Genieß es noch ein wenig.

    Kommt gut heim

    Peter Vervoort

Kommentar verfassen