Sommerlager 2021 – Tag 1

Herzlich Willkommen zum Sommerlager-2021-Lagertagebuch. Trotz Corona sind wir unterwegs und versuchen euch hier auf dem Laufenden zu halten! Gut Pfad!

Heute war es endlich soweit und das Warten hatte ein Ende: Der Stamm Langerwehe macht sich auf zum Sommerlager 2021 an die Aggertalsperre! Ausgehungert von dem Pfadfinder-Entzug der letzten Zeit, konnten wir es alle kaum glauben, endlich wieder gemeinsam losziehen zu können!

Nachdem die letzten Schlafsäcke in den Autos verstaut und die Gesundheitsbögen samt negativer Corona-Test-Nachweise kontrolliert waren, starteten wir in unser  Abenteuer. Dieses begann bereits mit einem kleinen Schrecken auf der Autobahn, auf der ein brennendes Auto auf dem Seitenstreifen für einen langen Stau sorgte. Die Beteiligten schienen aber alle in Sicherheit zu sein und die Rettungskräfte kamen zügig angefahren, ein Glück! Der kleine Stau konnte unsere Laune aber nicht trüben und so kamen alle, mit etwas Verzögerung,  sicher  auf dem Zeltplatz an. Dort gingen die Überraschungen auch direkt weiter, da unser Lagerplatz doch etwas kleiner ausgefallen ist, als wir dies im Vorhinein angenommen haben. Aber als Pfadfinder ließen wir uns davon natürlich nicht entmutigen und richteten unsere Lagerachse dem Platz entsprechend ein.

Nachdem die letzten Autos  alle Stück für Stück eingetrudelt sind, machten wir uns direkt ans Werk! Mit Hämmern und Heringen, mit Stangen und Seilen wuchs unser kleines aber  feines Lager mit jeder geknüpften Plane. Dabei packte natürlich selbst der Kleinste tatkräftig mit an! Gegen Nachmittag schlich sich dann der erste Hunger in unser aller Mägen, dem das Küchenteam aber schnell mit einer Portion Obst und Keksen entgegenwirkte. Bis zum Abend vertrieben wir uns im Anschluss noch die Zeit mit Kicker spielen und spannenden Riesen-Schach-Partien, erkundeten den Platz, knüpften Kontakte und  lernten unsere Zeltnachbarn kennen.

Am Abend zauberte das Küchenteam eine warme Mahlzeit auf den Tisch die wie immer allen super schmeckte. Müde vom Aufbau, zog es bald darauf auch schon die Ersten in ihre warmen Schlafsäcke und der Tag neigte sich seinem Ende. Wir sind super gespannt auf die Zeit die vor uns liegt!

Scouting Days

Unser neues Sommerlagervideo ist online!

2019 waren wir mit den Rovern und Leitern auf einem zweiwöchigen Sommerlager in Irland. Nun schauen wir mit Wehmut und Sehnsucht auf diese wundervolle Zeit zurück, in der wir viel zusammen erleben durften.

Wir freuen uns, dass wir Euch nun unser neues Tanzvideo „Scouting Days“ präsentieren können!

Obstbaumpflege

Am 17.05.2020 trafen wir uns mit Lothar Kurth von der LUNA, um die jungen Obstbäume, die wir vor einigen Jahren nahe eines Felds zwischen Langerwehe und Luchem gepflanzt haben, sommerfest und trockenphasenbeständig zu machen. Dafür hoben wir bei schönstem Wetter ein Grasnarbe um die Baumstämme herum aus und verteilten danach Holzhäcksel in dieser. Das soll verhindern, dass die Erde in längeren Hitze- und Trockenphasen schnell austrocknet.

In kleinen Gruppen mit Maske und viel Motivation schafften wir sogar doppelt so viel wie ursprünglich geplant. Zum Schluss gab es zur Belohnung der fleißigen Helfer noch Kaffee, leckeren Kuchen und kalte Getränke in Lothars Garten.

Es war sehr schön alle miteinander trotz Corona endlich einmal wiederzusehen. Nach so vielen Wochen und Monaten ohne regelmäßige Gruppenstunde war es mit Abstand die beste Aktion des (Pfadfinder-) Frühlings.

Rücktritt und Neuwahl des Stammesvorstands

Am 17. Februar 2020 fand unsere diesjährige Stammesversammlung statt. Nach etwa einem Jahr als Stammesvorstand trat Jonas frühzeitig von seinem Amt zurück. Wir danken ihm herzlich für sein Engagement!
Libussa wurde als neuer Stammesvorstand gewählt und nahm die Wahl an. Nele wird ihr Amt weiterhin ausüben, sodass sie und Libussa zusammen das neue StaVo-Team bilden. Wir freuen uns auf die kommende Zeit!

Friedenslicht 2019

Auch in diesem Jahr empfingen wir Pfadfinder aus Langerwehe wieder das Friedenslicht aus Bethlehem. Wir besuchten die Aussendungsfeier im Aachener Dom, in welcher das Licht verteilt wurde. Per Zug haben wir das Friedenslicht dann sicher nach Langerwehe gebracht. Es steht nun im Vorraum der Kirche Sankt Martin.

Wer mehr über das Friedenslicht erfahren möchte, kann dies auf der offiziellen Homepage tun.